Hochverfügbarkeit mit VMware und DataCore für die Devil AG

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an!

+49 531 2144-0

Virtualisiertes Cluster mit automatischem Failover

Mehr Leistung bei geringeren Kosten

Das Projektziel hieß: ‚Mehr Leistung bei geringeren Kosten’. „Von den angefragten Herstellern IBM und Fujitsu-Siemens wurde das Unternehmen BEL NET als Spezialist vor Ort empfohlen“, berichtet Dirk Hagemann, IT-Leiter bei der Devil AG.

180 User in Bereichen wie dem Vertrieb, dem Einkauf oder der Finanzbuchhaltung waren auf eine performante EDV mit einer ständigen Verfügbarkeit angewiesen. Gemeinsam mit den Spezialisten von BEL NET wurde mit der Servervirtualisierung ein Konzept entwickelt, dass geringe Betriebskosten und trotzdem genügend Flexibilität auch für weiteres Wachstum garantierte.

Die Zahl der physischen Server reduzierte sich von 30 auf 4 mit messbaren Kostenvorteilen beim Raumbedarf, bei der Klimatisierung und den Energiekosten. Die Administration wurde einfacher und erheblich flexibler.


Der Kunde

Die DEVIL AG beliefert als einer der größten EDV-Distributoren Deutschlands über 7.000 Fach- und Systemhändler. Das Unternehmen erwirtschaftet mit etwa 220 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von zuletzt 322 Millionen Euro.

Verwandte Downloads