I-1020: Mitarbeiterschulung zum Datenschutz

Zurück

Regelmäßige Mitarbeiterschulung nach §4g BDSG

Schulungsinhalt

Mitarbeiter, die personenbezogene Daten verarbeiten, werden in diesem Seminar für das Thema Datenschutz sensibilisiert: Wann ist eine Situation als kritisch einzustufen? Wie kann sich ein Unternehmen vor Fehlentscheidungen beim Thema Datenschutz schützen?

  • Rechtliche Grundlagen zum Datenschutz
  • Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und seine Stellung im Rechtssystem
  • Reichweite und Grenzen der Pflicht zum Schutz personenbezogener Daten
  • vertragliche Verarbeitungs- und Weitergabebefugnisse
  • Einwilligungserklärungen und ihre formellen Voraussetzungen und Grenzen
  • Persönliche Daten mit besonderem Schutzbedarf und Besonderheiten bei deren Erhebung
  • Verarbeitung und Nutzung
  • Büroorganisation und -kommunikation

§ 4g Abs. 1 Satz 2 BDSG:
Der Datenschutzbeauftragte hat […] die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen durch geeignete Maßnahmen mit den Vorschriften dieses Gesetzes sowie anderen Vorschriften über den Datenschutz und mit den jeweiligen besonderen Erfordernissen des Datenschutzes vertraut zu machen.

Die Mitarbeiterschulung Datenschutz ersetzt nicht die Notwendigkeit eines Datenschutzbeauftragten.
Sie entlastet aber den Datenschutzbeauftragten, indem dessen Verpflichtung, die bei der Verarbeitung personenbezogener Daten tätigen Personen regelmäßig mit den besonderen Erfordernissen des Datenschutzes vertraut zu machen, nachweisbar erfüllt wird.

Zielgruppe

  • Mitarbeiter, die mit personenbezogenen Daten umgehen
  • Führungskräfte in Personal- und IT-Abteilungen, Marketing und Vertrieb
  • angehende Datenschutzbeauftragte
  • Betriebsräte
  • Betriebsinhaber

Kursdauer

1 Tag(e)

Preis

149,00 EUR zzgl. 19% MwSt.

Kommende Termine

Für dieses Seminar sind derzeit keine Termine verfügbar, ein Terminupdate bekommen Sie von unseren Ansprechpartnern.
PDF Download